Categories

Flickr Photogallery

Subscribe Newsletter

subscribe with FeedBurner

Warum eine Rechtsschutzversicherung?

  • June 30, 2016 at 3:43 pm

“Mir passiert sowas schon nicht”. Niemand wünscht sich tatsächlich Streit mit dem Nachbarn, mit dem Arbeitgeber oder mit zahlungsunwilligen Versicherungen. Sollte es aber hart auf hart kommen und der Gang vor Gericht sich nicht vermeiden lassen, dann können die Kosten für die Unterstützung durch einen Anwalt schnell in den vierstelligen Bereich wandern. Nur die wenigsten Leute sind in der Lage, solche ungeplanten Ausgaben zu tätigen. Viele Leute scheuen deshalb vor anwaltlicher Hilfe zurück, geben damit teilweise Dinge auf (zum Beispiel ausstehende Gehälter, Versicherungsleistungen oder die Mietsicherheit im Umzugsfall), die Ihnen eigentlich zugestanden hätten.

Ein Vergleich lohnt sich

Der Vergleich von Rechtsschutzversicherungen (Rechtsschutzversicherung Vergleich) lohnt sich schon allein deshalb, weil viele Versicherungen modular aufgebaut sind. Die Frage “was brauche ich” muss genau beantwortet werden. Typischerweise teilen sich Rechtsschutzversicherungen in die Berieche “Privates”, “Beruf”, “Verkehr” und “Wohnen” auf, mit beliebig vielen Verfeinerungen dieser Kategorien. Weiterhin interessant sind die Fragen, ob der Rechtsanwalt frei gewählt werden kann oder ob es eine kostenlose Erstberatung gibt. Die Deckungssumme liegt häufig bei 100.000EUR, doch kann sich dieser Wert auch auf das Inland beziehen, die weltweite Deckungssumme weit darunter liegen. Bleibt ein Vergleich der Rechtsschutzversicherungen (Rechtsschutzversicherung Vergleich) in Hinblick auf diese Punkte aus, kann die gezahlte Prämie zu hoch, oder – mit im Einzelfall weitaus dramatischeren Konsequenzen – der Versicherte unzureichend abgesichert sein.

Die richtige Versicherung finden

Welches ist nun die richtige Versicherung? Diese Frage zu beantworten, helfen Vergleichsportale. Neben den schon genannten Kriterien wie der Frage nach dem abgedeckten Rechtsgebiet werden auch weitere Kriterien berücksichtigt. Vor allem der berufliche Status (z.B. selbstständig oder im öffentlichen Dienst) als die maximale Selbstbeteiligung können die Versicherungsprämie schnell hundert oder mehr Euro pro Jahr beeinflussen. Nicht zuletzt finden sich bei einem Vergleich der Rechtsschutzversicherung häufig Nutzerkommentare die, uneigennützig und ungefiltert, die Erfahrung mit dem Vertragsabschluss und – wichtiger – mit der Regulierung wiedergeben.